In ganz Europa haben die Rechtspopulisten in den vergangenen Jahren starken Zuwachs erfahren – auch und gerade von Frauen. Die Friedrich-Ebert-Stiftung hat dazu eine Studie über 6 europäische Länder vorgelegt. Sie versucht herauszufinden, was Frauen in Schweden, Deutschland, Frankreich, Ungarn, Polen und Griechenland dazu bringt, rechten Parteien anzuhängen. Wie sieht es aus, das “Female Face” der Rechtspopulisten?

Begleitet hat diese Studie Elisa Gutsche. Sie erzählt im Gespräch mit Katrin, was die wichtigsten Erkenntnisse waren, welche Unterschiede es in den genannten Ländern jeweils zu beachten gibt, welche Widersprüche sich teilweise auch auftun. Gemeinsam versuchen wir daraus Ideen für ein gemeinsames feministisches Handeln zu entwickeln.

Die Bundestagswahl hat schon vor dem vergangenen Sonntag viele und uns genervt bzw. frustriert, und das tut sie im Nachgang leider immer noch. Weil sich die Diskurse nicht verändern, und weil junge Wählerinnen und Wähler kaum eine Chance haben, ihren politischen Forderungen Ausdruck zu verleihen. Außerdem hat Barbara seit diesem Schuljahr einen Viertklässler, der nun Sexualkunde-Unterricht bekommt, welcher so ganz anders sein wird als die paar Biologie-Stunden mit Schaubildern, an die sich Barbara aus ihrer Kindheit erinnert. Und: Wir freuen uns darüber, wenn sich Männer Gedanken darüber machen, wie sehr sie Teil davon sind, dass Frauen als Expertinnen so wenig stattfinden.

Wir sind ja belesene Menschen und deswegen blättern wir in dieser Sendung durch Zeitungsartikel, die von Barbara sogar auf totem Holz raschelnd vorgestellt werden. Es geht um rechte Frauen, wütende Frauen, Dior-Feminismus und #EveryDaySexism… am Schluss je ein Comic- und ein Podcast-Tipp
Read More

Susanne & Katrin unterhalten sich über das Feindbild “Gender” im Grundsatzprogramm zur AfD (das Katrin komplett gelesen hat) und über die tatsächlichen Strategien der Partei. Außerdem: Transsexualität im Kindes- und Jugendalter und viele Bücher.   Links und Hintergründe ZUM GENDER-HASS DER AFD
Read More

2017 – in dieser Jahresanfangssendung sprechen Barbara und Katrin über Gerechtigkeit, die Zukunft, Dialoge, Respekt, das Zuhören, die AfD, die Wahl, die Quote, ein Buch und vieles mehr.   Links Wikipedia: Stephan Lessenich BR: Die Situation verändern und nicht den Menschen: Gedanken
Read More

Nach einer verlängerten Sommerpause samt Buchabgabe und Steuererklärung, melden sich Barbara und Katrin wieder zu Wort, unter anderem mit diesen Themen: Die Pille erhöht das Risiko von Depressionen – wie sollen wir verhüten? Abtreibung wird in Polen verboten; wie Menstassen in einem Projekt in Südafrika dazu beitragen, dass Mädchen zur Schule gehen können; der Fall Jenna Behrends und der Sexismus in den Parteien (und in den Medien); die Medien und die AfD – wie man den News Cycle bestmöglich nutzt, siehe auch Trump; die Politik von Taschen; warum Frauen in nahezu allen Kulturen und Religionen immer wieder neu ihr Recht auf Gleichwürdigkeit erkämpfen mussten; Carrie Fishers “Wishful Drinking” und Margarete Stokowskis “Untenrum frei” im Buchtip.