Hier kommt das neue Lila-Podcast-Team!

Die erste Folge 2020! Diese Woche haben Susanne und Katrin wieder zu den Lila Mikrofonen gegriffen und erzählen euch ein bisschen davon, was seit der letzten Folge im Dezember beim Lila Podcast alles los war. Denn natürlich sind auch wir von den Folgen der Corona-Krise nicht verschont geblieben.
Und wir haben euch Shoko, Laura, Lena, Nathalie, Sham und Laura mitgebracht – die sechs sind das neue Team des Lila Podcasts, die ab September für den Feminismus in euren Ohren zuständig sind. Bis dahin ist noch ein wenig Zeit und die wollen wir nutzen, um Geld dafür einzusammeln, damit das neue Team ein faires Honorar für seine Arbeit bekommt.
Mikrofone haben sie jedenfalls schon – und wie sie klingen, davon könnt ihr euch einfach selbst ein Bild machen 🙂

avatar
Susanne Klingner
avatar
Katrin Rönicke

Unterstützen:

Vielen Dank!

2 Gedanken zu „Hier kommt das neue Lila-Podcast-Team!

  1. Eva

    Hi ihr! Ich freue mich, dass ihr bald wieder da seid. Und das mit einem größeren Team.
    Ihr wolltet ja diverser werden, ich bin mir nicht so ganz sicher, ob ihr (was ja verständlich ist) eher Frauen gefunden habt, die euch ähnlich sind.

    Zudem fehlte mir in den Interviews der Blick auf Klassen-Diversität. Der Feminismus versucht oft, Rassismus mitzudenken, Trans-inklusiv zu sein, aber Diskriminierung aufgrund Klasse wird vergessen.

    Freue mich auf jeden Fall auf die neuen Folgen und finde Mononoke auch super.

    Vg!
    Eva

    • Susanne

      Liebe Eva,

      wir haben bei der Auswahl ganz besonders geschaut, Menschen zu finden, die uns nicht zu ähnlich sind. Wir haben doch in der Sendung diese schicke Excel-Tabelle erwähnt und da waren Diversitätskriterien ein sehr wichtiger Faktor, und auch die Klasse zählte zu diesen Kriterien. In den kurzen Interviews haben wir jetzt auch nicht von jede:r neuen Lila Redakteur:in verlangt, ihre Diversitätsmerkmale aufzuzählen, das wäre sehr weird gewesen, aber ich denke im Laufe der Sendung wird man schon ein gutes Gefühl dafür kriegen, ob wir es schaffen, dass sich möglichst viele verschiedene Hörer:innen in den Geschichten des Teams wiederfinden. Und falls nicht: dann bauen wir auf euch, dass ihr uns immer wieder ermahnt, bestimmte Perspektiven einzubringen. Das haben wir an euch, dem tollsten Publikum der Welt, auch in den letzten 7 Jahren wahnsinnig geschätzt. Dass ihr mitdenkt, mitmacht und uns so immer weiter dazulernen lasst.

      Liebe Grüße! Susanne

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.